Sonderform der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA)
Dienstleistungsberufe 1.-4. Lehrjahr
im Bezirk Eisenstadt

Ziel:

Ziel der Sonderform der ÜBA Dienstleistungsberufe ist die Sicherstellung einer umfassenden Ausbildung im jeweiligen Lehrberuf bzw. Vermittlung der in einem Ausbildungsvertrag festgelegten Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes und die Vermittlung der Jugendlichen auf eine betriebliche Lehrstelle oder das Ablegen der Lehrabschlussprüfung bzw. der Teilqualifikationsprüfung. 

 

Zielgruppe:

Für die Ausbildung in einer Sonderform der ÜBA, kommen Personen in Betracht, auf die eine der folgenden Vorausset-zungen zutrifft und die das Arbeitsmarktservice nicht erfolgreich auf einen Ausbildungspatz mit verlängerter Lehrzeit oder zur Erlangung einer Teilqualifikation bei einem Betrieb vermitteln konnte

  • Personen, die am Ende der Pflichtschule sonderpädagogischen Förderbedarf hatten und zumindest teilweise nach dem Lehrplan der Sonderschule unterrichtet wurden
  • Personen ohne Abschluss der Hauptschule oder der Neuen Mittelschule bzw. mit negativem Abschluss dieser Schulen
    Behinderte im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes bzw. des jeweiligen Landesbehindertengesetzes
  • Personen, von denen aufgrund des Ergebnisses einer vom Arbeitsmarktservic oder Sozialministeriumsservice beauftragten Beratung-, Betreuungs- oder Orientierungsmaßnahme angenommen werden muss, dass für sie ausschließlich in der Person gelegenen Gründen, der Abschluss eines Lehrvertrages gem.
    1 BAG nicht möglich ist und wenn auf Basis dieses Ergebnisses auch das AMS eine Teilnahme an einem entsprechenden Lehrgang befürwortet. Stellt sich bei der Festlegung der Ausbildungsinhalte gem. § 8b/8 oder durch einen sonstigen Umstand zu Beginn des Lehrganges heraus, dass die Person doch für einen regulären Überbetrieblichen Lehrgang geeignet sein müsste, so ist ein Wechsel auf Anraten der Berufsausbildungsassistenz vorzunehmen oder
  • Personen, die eine betriebliche Lehre oder Teilqualifizierung abgebrochen haben

Die Zuweisung erfolgt ausschließlich über das AMS. Teilnehmer, welche sich in der Überbetrieblichen Lehrausbildung befinden und keinen betrieblichen Ausbildungsplatz finden konnten, verbleiben in der Maßnahme.

Kurszeiten:

1.1.2022 – 31.12.2022

Montag bis Donnerstag von 7.50-16.00 Uhr, Freitag von 7.50-11.30 Uhr.
Der Lehrgang beinhaltet 36 Wochenstunden. Während der Praktika richten sich die Kurszeiten nach den Praktikumsbetrieben, jedoch immer mindestens 36

 

Kursort:
WIFI Eisenstadt
Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Web: http://www.ams.at/service-arbeitsuchende/finanzielles/foerderungen/ueberbetriebliche-lehrausbildung
Adresse: Robert Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt
Kosten: kostenlos
Bezirk: Eisenstadt
Kurstyp: Berufsausbildung
Anbieter: WIFI Burgenland
Kontaktperson: Helmut Machtinger
Telefon: 050 904 140
E-Mail: helmut.machtinger@ams.at

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen