BISCHOF ÄGIDIUS LEHRLINGSFOND

 

Unbürokratische Hilfe für Jugendliche im Burgenland bietet der „Bischof Ägidius Lehrlingsfonds“. Bisher kamen laut Aussendung der Diözese Eisenstadt am Montag mehr als 35.000 Euro Spendengelder zusammen, die Lehrlingen in akuten Notlagen als Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt werden. Um Unterstützung könne ab sofort angesucht werden. Folder mit weiteren Informationen liegen in den burgenländischen Berufsschulen auf. Voraussetzung sei ein aufrechtes Lehr- oder Ausbildungsverhältnis der burgenländischen Förderbewerbenden. Erste Ansprechpartner für den Antrag sollen die jeweilige Schulleitung und das Lehrpersonal an den Berufsschulen Eisenstadt, Pinkafeld, Mattersburg und Oberwart sein. Der Antrag könne vom Lehrling sowie von Ausbildenden in den Lehrbetrieben gestellt werden.

Varianten der Förderung

Die Vielfalt der Förderung erstrecke sich vom Zuschuss für eine Fahrkarte, für die Anschaffung eines Fahrrades oder Mopeds für die Strecke zum Lehrplatz, für eine Unterkunft, bis zur finanziellen Hilfe bei der Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln. Auch bei familiären Krisensituationen, finanziellen Ausnahmesituationen und für Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit, oder zur Mitfinanzierung von Nachhilfeunterricht könne ein Antrag gestellt werden.

Darüber hinaus biete die Diözese Eisenstadt im Wiener Martinushaus 27 moderne Kleinwohnungen für burgenländische Pendler, Lehrlinge und Studierende an. Für diese Wohnungen stellt die Diözese eine finanzielle Unterstützung bereit. Die 18 bis 23 Quadratmeter großen, voll ausgestatteten Einzimmerwohnungen, teilweise mit Blick auf den schönen Innenhof, liegen auf drei Stockwerken. Nur 50 Meter entfernt befindet sich die U-Bahn-Station Längenfeldgasse (U4/U6). Für die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel liegen diese Wohnungen äußerst günstig. 

Gemeinsam Wege beschreiten

Um Jugendliche in der Ausbildung finanziell zu unterstützen, initiierte Bischof Zsifkovics mit der Diözese Eisenstadt und in Zusammenarbeit mit der Caritas im Mai 2020 den Bischof Ägidius Lehrlingsfonds unter dem Stichwort „Existenzsicherung“. Ermöglicht wurde dies im ersten Schritt durch Spenden der Priester, Diakone, Ordensleute und hauptamtlicher MitarbeiterInnen der Diözese, die auf briefliche Bitte des Bischofs ihren Beitrag leisteten.

Caritas: Stipendium für Schüler

Gemeinsam mit der Caritas befindet sich die Diözese Eisenstadt aktuell in der Ausarbeitung eines Stipendiums für Familien, deren finanzielle Situation es nicht erlaubt, ihr Kind in eine weiterführende Schule zu schicken. In den Caritas-Lerncafés falle den Betreuern immer wieder auf, dass Kinder sehr talentiert seien, Eltern aber sagen, dass sie sich eine höhere Schule nicht leisten können: „Deshalb wollen wir ein Stipendium ins Leben rufen, das einen Schulbesuch im Gymnasium der Diözese ermöglicht und das Schulgeld übernimmt“, sagte die Direktorin der Caritas Burgenland, Melanie Balaskovics.

Quelle: https://www.katholisch.at/aktuelles/134186/bischof-gidius-lehrlingsfonds-antrag-auf-hilfe-jetzt-moeglich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen